Denkmal – Stadtpalast im neuen „Türglanz“

Barrierefreiheit im Denkmal – dezente Lösungen

Das Rathaus von Wakefield

Das Rathaus von Wakefield (Quelle: GEZE)

“It’s tradition!“ heißt es so oft in Großbritannien. Wie die Tradition in der Architektur öffentlicher Gebäude fortlebt, zeigen bauliche Schätze aus alten Tagen. In Verbindung mit modernen Gebäudefunktionen erhalten sie eine ganz neue Qualität. So auch die „Town Hall“ von Wakefield, das denkmalgeschützte Rathaus der 60.000-Einwohner-Stadt im mittelenglischen Yorkshire zwischen Manchester und Leeds. Dezente Lösungen erhalten die viktorianische Ästhetik und bieten modernen Türkomfort und Sicherheit.

Automatische Schiebetürsysteme in historischer Architektur

Eingangshalle: Automatische Schiebetürsysteme in historischer Architektur (Quelle: GEZE)

Als eines der Schmuckstücke der Stadt erhielt das Rathaus nach der Modernisierung neuen Glanz und öffnet seine Türen wieder für die Bürger, für Trauungen, Empfänge und die Sitzungen des „Town Council“. Genauso arbeitet die Stadtverwaltung in einem frischen und komfortableren Ambiente. Die Modernisierung orientierte sich an der Originalästhetik des in viktorianischer Architektur um 1880 vollendeten Gebäudes. Mit maßgeschneiderter Tür- und Sicherheitstechnik wurden moderne Gebäudestandards integriert. Dabei wurde das Flair der Innenräume in seiner authentischen Form bewahrt.

 

Automatisches Schiebetürsystem

Eingangshalle: Automatische Schiebetürsysteme in historischer Architektur (Quelle: GEZE)

In die bisher offenen großzügigen Torbögen im Eingangsbereich wurden zwei doppelflügelige automatische Glasschiebetürsysteme als Zugang zur Wartezone und den einzelnen Ämtern eingebaut. Der Eingangsbereich wurde damit neu aufgeteilt, erhielt einen Windfang und bleibt dennoch hell und transparent. Ausgestattet mit Slimdrive SL NT-Schiebetürantrieben bieten die neuen Türlösungen barrierefreien Begehkomfort, Fluchtwegsicherheit und Energieeffizienz. Sie erfüllen die entsprechenden Anforderungen des britischen „Equality Act“ und des „British Standard BS 8300“. Um die Architektur so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, wurden die schmalen, nur sieben Zentimeter hohen Slimdrive SL NT-Antriebe farblich an die dunkle Holzverblendung des Türbogens angepasst. Eine ästhetische Raffinesse ist die mittige Musterung der Glasflügel. Die in das Glas geätzten Quadrate spiegeln das Kassettendekor der historischen Stuckdecke und der Oberlichter wider.

Perfekte Harmonie: Moderne Tür- und Sicherheitstechnik für authentisches Türdesign

Als gehörten die automatischen Stockwerkstüren zur historischen Türsubstanz: Sie sind Beispiele dafür, wie mit den vielfältigen Möglichkeiten der automatischen Drehtürantriebe von GEZE authentische Neuanfertigungen in viktorianischer Türästhetik verwirklicht werden können. Nachbauten sind auch die in Blei gefassten Oberlichter als Fortsetzung der Sprossenfenster der Türen. Perfekt wird das neue „alte“ Türdesign mit Messingbeschichteten Antriebsgehäusen, die auf die Beschlagoptik der umgebenden Türen abgestimmt sind.

Automatisches Drehtürsystem integriert in meisterhafte Türhandwerkskunst

Automatische Drehtürsysteme gekonnt integriert in meisterhafte Türhandwerkskunst (Quelle: GEZE)

Als Zugang zu jedem der Obergeschosse dienen jeweils zwei doppelflügelige automatische Drehtüren als Fluchtweg- und Brandabschnitttüren. Mit Slimdrive EMD-F-Drehtürantrieben – ebenfalls in „7-cm-Optik“ – bieten sie Brandschutz und Barrierefreiheit in einem. Die Türen sind als Feuer- und Rauchschutztüren zugelassen. Im Brandfall schließen sie selbsttätig und stellen einen sicheren Feuerschutzabschluss dar. Zusätzlich quillt das dämmschichtbildende Material zwischen Türrahmen und Türflügel auf und sorgt für eine sichere Abdichtung. Damit wird die Ausbreitung von gefährlichen Rauchgasen verhindert, noch bevor die Feuerschutzfunktion der Tür aktiviert wird. Die schweren Holztüren sind geprüfte Lösungen mit einer Feuerwiderstandsdauer von 120 Minuten und verfügen über das „Certifire Certificate of Approval CF 860“. Dank der Servo-Unterstützung können sie in jeder Situation auch sehr einfach mit der Hand geöffnet werden. Angepasst an Nutzerbedürfnisse können alle Türparameter wie Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit oder Offenhaltezeit individuell eingestellt werden.

Automatisches Drehtürsystem

Automatisches Drehtürsystem (Quelle: GEZE)

Die Antriebssysteme fügen sich auch hier dezent zwischen Türrahmen und Oberlichtern ein. Diese Sicherheitslösung ist genau das Richtige für schmale Profile und beengte Platzverhältnisse. Der Rauchschalter, der sich normalerweise außerhalb des Antriebs befindet, ist in der Abdeckhaube integriert. „Dezent oder nicht sichtbar“ war der unbedingte Anspruch der Architekten bei jedem technischen Funktionsteil der kunstvoll gearbeiteten Drehtüren. Die über das Zutrittskontrollsystem angesteuerten elektrischen Haltemagnete konnten komplett in die Türrahmen integriert werden. Zugang zu den sicherheitssensiblen Sitzungssälen und Büros erhalten Berechtigte mit Schlüssel-Tags an berührungslosen Lesern.

Quelle: GEZE GmbH