Barrierefreies Planen – Barrierefreies Bauen

Die zentralen Planungsgrundlagen zum Thema barrierefreies Planen und Bauen formuliert die Normenreihe DIN 18040. Ziel der darin definierten Anforderungen ist es, Gebäude und deren Umfeld für Menschen mit Handicap, aber auch für ältere Menschen und Kinder uneingeschränkt zugänglich und nutzbar zu machen.

Barriere-frei-planen.de verschafft einen Überblick über die Vorgaben der DIN 18040 sowie weitere Normen und Richtlinien für barrierefreies Bauen. Im Mittelpunkt stehen die Anforderungen an

Die Webseite informiert Architekten, Planer, Bauausführende und Bauherren über wichtige Themen rund um barrierefreies Bauen, u. a. Anforderungen an den Brandschutz barrierefreier Gebäude und Wohnformen für ältere Menschen. Neben Informationen aus unseren aktuellen Fachmedien zur Barrierefreiheit bietet die Seite praxisgerechte Arbeitshilfen zum kostenfreien Download sowie für Buchkäufer exklusive Ergänzungen zu unseren Fachbüchern, z.B. praktische Planungschecklisten.

Notruf-App: Hilfe ohne Sprachbarrieren

Notruf auf Knopfdruck: Mit neuer App ohne Sprachbarrieren Hilfe holen

Wenn in Notfällen niemand in der Nähe ist, hilft eine Notruf-App dabei, ohne Sprachbarriere per Knopfdruck Hilfe zu holen. Dadurch wird eine neue Qualität bei der Notfallabsicherung erreicht, denn mit der App „HandHelp – Life Care“ ist es möglich, über ein Smartphone ohne den Einsatz von Sprache einen zuverlässigen Notruf abzusetzen, der die Kollegen, die Vorgesetzten und Rettungskräfte alarmiert und gleichzeitig die GPS-Daten des Hilfsbedürftigen an die Notfallstelle übermittelt.

Notruf-app

Über die Notruf-App „HandHelp“ kann man per Knopfdruck Hilfe alarmieren, wenn man in eine Notfallsituation gerät und niemand in der Nähe ist, der Erste Hilfe leisten kann. Foto: App-Sec-Network UG

Weiterlesen

Rezension: Sozialimmobilien-Report 2016

Eine willkommene Informationsquelle auf programmatischer Ebene für alle Akteure, die an der Planung eines Neu- oder Umbaus beteiligt sindSozialimmobilien-Report

Im Hause Vincentz Network, zu dem neben mehreren Fachmagazinen für die Seniorenwirtschaft auch der Branchendienst Care Invest gehört, erschien jüngst ein aus der Masse der Immobilienliteratur herausragendes Buch. Der Sozialimmobilien-Report 2016. Designorientierte Architektenleser sollten sich vom Cover nicht abschrecken lassen. Als federführender Autor wirkte unter anderem Eckhard Feddersen mit, der deutschlandweit renommierteste Architekt und Grandseigneur des Bauens für Senioren. So ist hier ein Buch entstanden, dass Architekten, die sich mit den Themen Wohnen und Pflege beschäftigen, wirklich empfohlen werden kann.

Weiterlesen

Behindertengleichstellungsgesetz (BGG)

Aktuelle Änderung des BGG durch das Gesetz zur Weiterentwicklung des Behindertengleichstellungsrechts

Waage Behindertengleichstellungsrechts

Das Gesetz zur Weiterentwicklung des Behindertengleichstellungsrechts ist am 27. Juli 2016 in Kraft getreten. Mit den Neuregelungen wird die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen und die Barrierefreiheit der öffentlichen Verwaltung des Bundes weiter verbessert. Zu den Schwerpunkten zählen insbesondere die Anpassung des Behinderungsbegriffs an die Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) und Verbesserungen der Barrierefreiheit innerhalb der Bundesverwaltung in den Bereichen Bauen und Informationstechnik.

Weiterlesen

Stärkung der Sozialen Inklusion

Erstes allgemeines Gesetz zur Stärkung der Sozialen Inklusion in Nordrhein-Westfalen

Inklusion Gesetz NRW

Am 08.06.2016 wurde das erste allgemeine Gesetz zur Stärkung der Sozialen Inklusion (ISG) angenommen und verabschiedet. Damit ist NRW das erste Land, das die UN-Behindertenrechtskonvention in Landesrecht umsetzt.

Gesetzentwurf der Landesregierung – Drucksache 16/9761
Beschlussempfehlung und Bericht des Fachausschusses:
Drucksache 16/12130

Weiterlesen

Richtlinie zur Gewährung von Zuwendungen

Landesprogramm zur Reduzierung von Barrieren im Wohnungsbaubestand – Mecklenburg-Vorpommern

Wappen MeckVor_klein

Das Landesprogramm Personenaufzüge und Lifte, barrierearmes Wohnen vom 10. September 2014 wird nun durch die Verwaltungsvorschrift vom 21.06.2016 zum zweiten Mal geändert und gilt bis zum 31. Dezember 2020:

Weiterlesen

Technische Baubestimmungen Hessen (LTB)

Änderungen zur Barrierefreiheit vom 10.03.2016LTB Hessen

Die LTB Hessen wurde am 10.03.2016 aktualisiert. Dabei haben sich geringfügige Änderungen im Bezug auf die Barrierefreiheit ergeben. Die Anforderungen an barrierefreie Beherbergungsstätten richten sich nun nicht mehr nach der MBeVO sondern nach der HBeR.
Die Unterschiede haben wir nachfolgend für Sie gegenüber gestellt.

Klicken Sie hier um zum Download der Arbeitshilfe zur DIN 18040 zu gelangen.

Weiterlesen

Neue Brandenburgische Bauordnung

Änderungen zur Barrierefreiheit – Was ist neu?

Brandenburgische BauordnungAb 01.07.2016 tritt die neue Brandenburgische Bauordnung (BbgBO) in Kraft. Für das Barrierefreie Bauen haben sich neben der neuen Pharagraphennummerierung auch zahlreiche inhaltliche Änderungen ergeben. So müssen nunmehr bereits in Gebäuden mit mehr als zwei Wohnungen barrierefreie Wohnungen hergestellt werden. Welche Räume in diesen Wohnungen barrierefrei sein müssen, wird ebenso explizit genannt. Des Weiteren bleibt es nunmehr dem Bauherrn überlassen, ob die barrierefreien Wohnungen ausschließlich in einem Geschoss angeordnet werden oder in mehreren Geschossen verteilt werden.
Für die öffentlich zugänglichen Gebäude erweitert sich der Anforderungskatalog, so dass nicht nur die Bereiche des Besucherverkehrs sondern auch des Benutzerverkehrs barrierefrei sein müssen. Volltext der Bauordnung (PDF 2,4 MB)

Kostenlose Arbeitshilfe zur DIN 18040 für Brandenburg – Jetzt downloaden!

Vorher – Nachher: Die Änderungen im Überblick

Weiterlesen

Fachfortbildung EIPOS

Fachplaner für Barrierefreies Bauen 

EIPOS_LogoAb 26. August 2016 bietet EIPOS in Dresden in Kooperation mit der AK Sachsen  zum zweiten Mal die berufsbegleitende Fachfortbildung zum Fachplaner für Barrierefreies Bauen an.

Weiterlesen

1. Deutsches Altenpflegebarometer – Umfrage unter Führungskräften stationärer Altenpflegeeinrichtungen

Die Altenpflegepolitik der Bundesregierung fällt bei Heimleitern durch!

Die Ergebnisse des 1. Deutschen Altenpflegebarometers versprechen Zündstoff für die Politik. Die bundesweite repräsentative Umfrage unter Führungskräften stationärer Altenpflegeeinrichtungen ergab, dass 86 % der Befragten mit der Altenpflegepolitik der Bundesregierung unzufrieden sind. Besonders schlecht weg kommen die Pflegestärkungsgesetze (PSG) I und II. Die Gesetze stärken ausschließlich die ambulante, aber nicht die stationäre Pflege. 92 % der Heimleiter fühlen sich von der Politik im Stich gelassen. Unzufriedenheit mit Altenpflegepolitik

Weiterlesen

Gesetzentwurf zur Landesbauordnung NRW – BauO NRW

Was steht drin zur Barrierefreiheit?

Wappen NRW

Nach dem umstrittenen Referentenentwurf ist am 31.05.2016 der Gesetzentwurf zur Bauordnung Nordrhein-Westfalen erschienen (Landtagsdrucksache 16/12119).
Wir haben für Sie die Stellen herausgearbeitet, die das barrierefreie Bauen betreffen. Lesen Sie nachfolgend die relevanten Auszüge aus dem Gesetzentwurf zur BauO NRW.

Weiterlesen