Schlagwort Archiv: altersgerecht

Zukunft Gutes Wohnen 2017

Neue Konzepte und Visionen für alternde Gesellschaften

Zukunft gutes Wohnen

(Quelle: CareTRIALOG)

Die Veranstaltungsreihe Zukunft Gutes Wohnen wird 2017 fortgesetzt – in Kooperation mit dem BDIA (Bund Deutscher Innenarchitekten).

Der Veränderungsdruck aufgrund des neuen Pflegestärkungsgesetzes II (PSG) ist hoch. Neue Gesetze werden in den seltensten Fällen von allen Seiten freudig begrüßt. Oft halten sich Kritik und Zustimmung die Waage, das ist auch beim PSG nicht anders. Was bedeuten die Änderungen konkret für die stationäre Pflege und welchen Einfluss haben sie auf die Wohnungswirtschaft?
Wie sehen erfolgversprechende Wohn- und Pflegekonzepte in der Zukunft aus – ambulant wie stationär? Darauf haben Experten aus Theorie und Praxis Antworten.

Weiterlesen

Altersgerechte Bäder – komfortabel und trotzdem chic

Gutes Design macht Barrierefreiheit unsichtbar: Tipps zur Ausstattung altersgerechter Bäder

barrierfreies Baddesign

Elegantes und trotzdem barrierfreies Baddesign (Quelle: Keramag)

In den eigenen vier Wänden bis ins hohe Alter leben, das wünschen sich die meisten Menschen. Dem Bad kommt dabei eine Schlüsselrolle zu, denn die eigenständige Körperpflege ist die Grundvoraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben. Leider haftet dem barrierefreien Bad noch immer das Image eines Krankenhausbades an. Zu Unrecht, denn viele Sanitärkeramiken und Möbel verbergen ihre Barrierefreiheit mit viel Geschick hinter einem guten Design.

Weiterlesen

Grundrisse fürs Leben

Barrierefreies Wohnen braucht nicht unbedingt größere Flächen

Vor allem in Ballungsgebieten steigen die Wohnkosten. Damit für breitere Bevölkerungsschichten die Mieten und Kaufpreise bezahlbar bleiben, sind deutlich kleinere Wohnungen gefragt. Demgegenüber steht der Bedarf an mehr altersgerechten Wohnungen, die nach Meinung vieler mehr Fläche benötigen. Dieses scheinbare Dilemma lässt sich jedoch leicht auflösen, wenn bei der Planung von Wohnungen grundsätzlich bestimmte Grundanforderungen berücksichtigt werden:

  • stufenlose und schwellenfreie Zugänglichkeit und Nutzbarkeit,
  • Bewegungsflächen, die eine Nutzung von Hilfsmitteln wie auch Assistenz ermöglichen,
  • leicht auffindbare und erkennbare Einrichtungen und Funktionsbereiche,
  • Anpassungsfähigkeit und Nachrüstbarkeit von Ausstattungen.
Weiterlesen

Brandschutz in Pflegeheimen

Urgemütlich – aber brandgefährlich?

Brandschutz und gute innenarchitektonische Gestaltung zum Wohlfühlen ist kein Widerspruch. Dennoch schreckt mancher Pflegeheimbetreiber zurück, sich mit dem Thema eingehender auseinander zusetzen. Dabei gibt es einen handfesten Grund, dies zu tun: Der Betreiber haftet!

Brandschutz und Pflegeeinrichtungen

Quelle: medAmbiente 2/16

Nach Einschätzung von Experten ist das Risiko, in einer Alteneinrichtung durch ein Feuer zu sterben, sechs Mal so hoch wie in einer durchschnittlichen Wohnung. Die Gründe hierfür liegen in der erhöhten Brandgefahr bei Einrichtungen mit älteren oder dementen Menschen. Abgesehen von einem teilweise leichtfertigen Umgang mit offenem Feuer, liegen die Gründe z.B. auch oft bei den veralteten technischen Geräten der Bewohner.

Weiterlesen

Unterwegs: CareTRIALOG – Visionen und Konzepte für alternde Gesellschaften

Eindrücke von „Zukunft Gutes Wohnen“ in Weiterstadt

Bild4

Gut besucht – die Veranstaltung „Zukunft Gutes Wohnen“ von CareTRIALOG

Am 19. Mai 2016 machte die Veranstaltungsreihe „Zukunft Gutes Wohnen“ Station in Weiterstadt. Die bewährte Veranstaltungsreihe befasst sich mit verschiedenen Fragestellungen rund um Wohnformen für ältere und pflegebedürftige Menschen. Berücksichtigt werden dabei alle Disziplinen: von der Forschung zum demografischen Wandel über Lösungen aus wissenschaftlicher Perspektive bis hin zu den Herausforderungen an die Architektur.

Weiterlesen

Altersgerecht Planen und Bauen

Bauen für ältere Menschen und Menschen mit Demenz

Altersgerecht Planen Bauen_Juli_2016Lehrgang der Hochschule Biberach vom 5. – 7. Juli

In Zukunft wird die Präsenz älterer Menschen in allen Bereichen der Gesellschaft zunehmen. Das „Bauen für ältere Menschen“ wird zukünftig nicht der Sonderfall, sondern die Regel sein. Für Architekten und Planer entstehen daraus in Kooperation mit Pflege- und Wohnungswirtschaft, Kommunen und Politik neue Aufgaben und Möglichkeiten der positiven Gestaltung des demografischen Wandels. Die Herausforderungen erstrecken sich von der Entwicklung neuer Wohnkonzepte über deren Integration in die Wohnquartiere bis hin zur Anwendung besonderer Gestaltungsmaßnahmen zur Verbesserung von Wohnqualität im Detail.

Weiterlesen

Gärten

Die Veränderungen der Natur und die Beschäftigung mit Flora und Fauna berühren Menschen auch in hohem Alter sowie Demenzerkrankte auch noch im fortgeschrittenen Stadium ihrer Erkrankung. Auf emotionaler Ebene gelingt damit eine Kontaktaufnahme, die auch bei sehr zurückgezogenen und kognitiv beeinträchtigten Menschen oft noch Erinnerungen, Glücksgefühle und Aktivitäten hervorruft.

sinnesgaerten Natürliche Pflanzen- und Materialvielfalt, überschaubare Rundwege, kleine Plätze und geschützte Sitzgelegenheiten bieten auch demenziell erkrankten Menschen Bewegungsfreiheit und Geborgenheit in Sinnesgärten. (Quelle Fotos: WiA Aachen)

Weiterlesen

Rettungswege in Seniorenwohn- und Pflegeeinrichtungen

Wendeltreppen sind im Brandfall für eingeschränkt gehfähige Menschen nicht sicher begehbar und für den Transport mit Krankentragen ungeeignet.

Wendeltreppen sind im Brandfall für eingeschränkt gehfähige Menschen nicht sicher begehbar und für den Transport mit Krankentragen ungeeignet (Foto: Bert Wieneke)

Die Bewohner von Einrichtungen mit Pflege- und Betreuungsleistungen (z. B. von Altenpflegeheimen, Wohnheimen für Menschen mit Behinderung) sind vielfach in ihrer Mobilität eingeschränkt oder z. B. wegen Demenzerkrankungen nicht zu einer eigenständigen Selbstrettung in der Lage. Im Notfall sind die Bewohner daher auf Hilfe durch das Betreuungspersonal und die Feuerwehr angewiesen.

Weiterlesen

Praxiswissen: Brandschutz im Pflegeheim

cover-senioren-pflegeLösungen und Tipps für moderne Brandschutzkonzepte im Pflegeheim!

Angesichts der alternden Bevölkerung und eines anhaltenden Bedarfs an Pflegeeinrichtungen stellen Senioreneinrichtungen heute und in Zukunft ein wichtiges Aufgabenfeld für Architekten und Ingenieure dar. Die Anforderungen an den Brandschutz im Pflegeheim unterscheiden sich von denen in anderen Einrichtungen.

Weiterlesen

Baddesign für jedes Alter

Hinter den Begriffen „Universal-Design“ und „Design for all“ verbirgt sich die Idee, Räume so zu gestalten, dass sich sowohl Familien mit kleinen Kindern als auch Senioren darin wohlfühlen. Natürlich ist es nicht ganz einfach, einen so großen Bogen zu spannen. Worauf man in jedem Fall besonders achten sollte, ist, dass es sich hier nicht um eine behindertengerechte Einrichtung handelt.

Universal Design Bad

Der Waschtisch ist unterfahrbar und die Badewanne mit zusätzlichen Griffsystemen ausgestattet (Quelle: Fliesen + Platten 8.2010, Andrea Stark)

Weiterlesen